Filmbeschreibung

Ju - Ni Hitoe oder die Entdeckung der Seele (1994)
Ein Film vom Butoh - Tanz der Dunkelheit

Die drei japanischen Taenzerinnen Minako Seki, Sayoko Onishi und Yumiko Yoshioka aus dem Ensemble tatoeba Theatre Danse Grotesque Tokyo, Berlin entfalten in ihrer expressiven taenzerischen Ausdrucksfaehigkeit die Dimension des zeitgenoessischen Butoh-Tanzes und entwerfen gleichzeitig eine Parabel von der asiatischen Empfindungswelt und Irrationalitaet und dem modernen Selbstverstaendnis der Frauen in Japan.
Die uebergeordnete Filmidee zu dieser experimentellen Butoh-Tanz-Performance sind Metamorphosen des Lebens - mit einer Kamerafuehrung entwickelt, die sich in die Intensitaet der Tanzbewegungen frei hineinbegibt und durch ein hohes Mass an sinnlicher Konzentration eine intensive Korrespondenz mit dem Tanz herstellt.

JU-NI HITOE heisst: „Das Zwoelf-Lagengewand", bei dem zwoelf in Farben abgestufte und mit Gold durchwirkte Kimonos uebereinander getragen werden. Noch heute werden sie von der japanischen Kaiserfamilie zu speziellen festlichen Anlaessen getragen, und fuer viele japanische Frauen spiegelt sich darin die Wuerde der Tradition, aber auch ihre eigene traditionelle Rolle und gesellschaftliche Einengung wieder. Die meterlangen Stoffbahnen erlauben nur einen eng abgezirkelten rituellen Bewegungskanon und verhindern jegliche Spontanitaet. Sie koennen ein Symbol fuer die harte Schale sein, die den weichen Kern schuetzend umschliesst, aber auch fuer dicke Mauern und psychische Barrikaden, die das innerste Wesen einschnueren und gefangenhalten.
Im Zentrum von JU-NI HITOE steht jedoch nicht allein die Moral von der Geschieht' ueber Kleidung, Tradition und Zeremonie - es ist das Vokabular des Butoh-Tanzes selbst. Seine Sprache ist direkt, unmittelbar.

Tanzbewegungen in ihrem Entstehen und in ihrem Verlauf sowohl sichtbar als auch fuehlbar zu machen ist fuer uns die entscheidende Ausgangsidee fuer diesen Film. Im Zentrum steht daher die ganz unterschiedliche Emotionalitaet der drei Taenzerinnen; ein intensiver Blick auf die Ausdrucksfaehigkeit der menschlichen Gestalt, deren sinnliche Kraft wir in fremdartigen, unberuehrten Filmraeumen erfahrbar machen wollen.

Die Elemente, die wir mit dem Butoh-Tanz verbinden, sind archaische Materialien, scheinbar vor jedweder Gestaltung, Hintergruende von hohem Abstraktionsgrad, die Raeume fuer den Butoh-Tanz schaffen, ohne daß sie den Zuschauer durch Bekanntes, Erinnertes ablenken oder festhalten. Orte des Films sind Innenraeume und Landschaften: Innenmauern, Flaechen wie Sandbaenke im Meer; und darin die Elemente von Wasser, steinernen Wuesten, Dunkelheit, dem Schrei, der weitgefassten Bewegung, den Miniaturen.

Die Kontinuitaet dieses Films erstreckt sich ueber ganz unterschiedliche, assoziativ miteinander verbundene Orte, die es gestatten, den Tanz mit anderen Elementen und Strukturen zu konfrontieren, sich zu widersetzen, unerwartete Verbindungen zu schaffen. Dabei entstehen Bilder und Gefuehle von besinnlich -meditativem bis komisch - groteskem Charakter. Butoh - Tanz lebt in vielfaeltigen Formen der Rebellion, der schoepferischen Kraft.
Ein Film von Jutta Ohlenberg und Roif Coulanges
Mit Minako Seki, Sayoko Ontshi und Yumiko Yoshioka

55 Min - color - 1994 Praedikat „besonders wertvoll"

Kauf- und Download Optionen

9,99 €Kaufen / DownloadWindows Media.wmv720x576311 MB
4,99 €Kaufen / DownloadWindows Media.wmv320x240159 MB
19,99 €Kaufen / DownloadDVD.ziporiginal2 GB
12,99 €Kaufen / DownloadH.264.mp4720x567880 MB
8,99 €Kaufen / DownloadAdobe Flash.flvoriginal635 MB
7,99 €Kaufen / DownloadiPod/iPhone.mp4320x240377 MB
6,99 €Kaufen / DownloadSony PSP.mp4368x208306 MB
4,99 €Kaufen / DownloadHandy 3GP.3gp176x14497 MB

Stab & Besetzung

Filmdetails

Ju - Ni Hitoe oder die Entdeckung der Seele
Laufzeit: 52 min.
Sprache: Deutsch
Genre: Sonstige, Kunst, Sonstige, Musik
Land: Deutschland
Produzent: Amber-Film - Rolf Coulanges
IMDb: IMDb: tt0180772
Trailer Low   Trailer High

Filmvorschau