Der Ruf des Fayu Ujmu (2002) RatingRatingRatingRatingRating

Der Ruf des Fayu Ujmu
Nach einer Legende der Chachi-Indianer Ecuadors
 
In einer Urwaldgemeinde der Chachi-Indianer am Rio Cayapas, der zur ecuadorianischen Pazifikküste fliesst, fuehrten die Filmemacher Rainer Simon, Frank Sputh und Alejandro Santillán eine Video-Werkstatt durch. Sie zeigten dort auch ihren 1998 mit den Zápara-Indianern im Amazonas-Urwald gedrehten Dokumentarfilm „Mit Fischen und Voegeln reden“.

Das neue Projekt sollte ein naechster Schritt sein, nicht Filme  ue b e r  indigene Voelker, sondern  m i t  ihnen zu drehen. Die Zusammenarbeit mit den Indígenas der Gemeinde Loma Linda gestaltete sich so erfolgreich, dass waehrend des Workshops eine von deren vielen Legenden fuer den Film ausgewaehlt und bearbeitet werden konnte. Gemeinsam wurden die filmische Struktur und die Szenenfolge, das "Drehbuch", erarbeitet, die Drehorte ausgesucht und die Mitwirkenden ausgewaehlt und dann der Film realisiert. Wichtigster Partner dabei war Samuel Añapa, gelernter Lehrer und heute zeitweilig in indigenen Organisationen taetig.

Fayu Ujmu, ein boeser Urwald-Geist, erscheint den Chachi in Menschengestalt mit einem gewaltigen Schnabel, den er benutzt, seinen Opfern den Kopf aufzuhacken, um ihnen das Gehirn auszusaugen. In der Filmgeschichte attackiert er den 13-jaehrigen Indianerjungen Mico, als der im Urwald beim Kanubau hilft. Mico folgt einem geheimnisvollen Ruf und entfernt sich in den Dschungel. Spaeter finden ihn Vater und Grossvater bewusstlos. Sie bringen ihn im Kanu nach Hause in eines ihrer grossen, rundum offenen Haeuser. Die besorgte Familie raetselt, was dem Jungen passiert sein koennte. Am Abend erkennt der Schamane, dass Mico vom Fayu Ujmu angegriffen wurde. Doch der Junge verteidigte sich so energisch, dass der Geist ihn nicht toeten konnte. In einem Ritual zaehmt der Schamane den boesen Geist und beauftragt den Vater, ihn zu suchen und zu fangen.
Der Vater macht sich auf den Weg mit dem bewusstlosen Sohn auf dem Ruecken, ein weiter, tagelanger Weg, an der Schule vorbei und durchs Zeremonialzentrum. Sie muessen eine Autostrasse passieren, auf der ihnen Holztransporter begegnen, und durchqueren von Holzfaellern verwuesteten, toten Wald.
An einer Kaskade weit oben am Fluß findet der Vater den Fayu Ujmu und ueberwaeltigt ihn. Mit einem Fischernetz gefesselt, in grosse Blaetter gewickelt und wie ein erlegtes Tier an einem Pfahl haengend, wird er ins Dorf geschleppt, wo die ganze Gemeinde ihn erwartet und schon der Wasserkessel bereitsteht, in dem der Fayu Ujmu zu Tode gekocht werden soll. Doch als man vorsichtig die Bestie auswickelt, erscheint nicht etwa der gefaehrliche Urwald-Geist, sondern ein freundlicher Weisser, der Suessigkeiten und Luftballons verteilt und mit einem Kofferradio zum Tanze animiert. Die Dorfbewohner draengen sich um ihn und nehmen begeistert seine Geschenke an. Doch Mico bleibt bewusstlos...

Die Grossmutter eilt zum Schamanen. Was wird er tun?

In der Rolle des Fayu Ujmu tritt als Gast der von Film, Fernsehen und Theater bekannte deutsche Schauspieler Christian Kuchenbuch auf.

2002 / 44 Min.

Stab- und Besetzungsliste
 
Die Dreharbeiten fanden im Rahmen einer Videowerkstatt mit den Chachi-Indianern der Gemeinde Loma Linda am Rio Cayapas in der Provinz Esmeraldas in Ecuador statt. Mit unseren Gastgebern waehlten wir eine ihrer Legenden aus und entwickelten die filmische Handlung.
Buch und Regie : Rainer Simon
Mitarbeit: : Samuel Añapa, Alejandro Santillán
Kamera : Frank Sputh
Originalton : Alejandro Santillán
Schnitt: : Markus Schmidt
Tongestaltung : Raimund von Scheibner
Musik : Marimba-Musik der Chachi-Indianer, gespielt von David Añapa
Sprecher : Christian Kuchenbuch
Eine Simon/Sputh-Produktion
Besetzung:
Einwohner der Gemeinde Loma Linda / Ecuador
Mico : Humercindo Añapa Melchior
Vater : Samuel Añapa
Mutter : Rosa Piachinche
Grossvater : Lorenzo Añapa
Grossmutter : Maria Chapiro
Schamane : Pedro Tenorio Añapa
Als Gast in der Rolle des Fayu Ujmu : Christian Kuchenbuch
Laufzeit: 43 min.
Sprache: Deutsch
Genre: Ausland, Dokumentationen, Spielfilme, Kinderfilme
Land: Ecuador
Produzent: Frank Sputh Film
 
mehr...

Kauf- und Download Optionen

Windows Media.wmv720x576345 MB9,99 €Kaufen / Download
Windows Media.wmv320x240257 MB4,99 €Kaufen / Download
DVD.ziporiginal2 GB19,99 €Kaufen / Download
H.264.mp4720x5671 GB12,99 €Kaufen / Download
Adobe Flash.flvoriginal619 MB8,99 €Kaufen / Download
iPod/iPhone.mp4320x240313 MB7,99 €Kaufen / Download
Sony PSP.mp4368x208245 MB6,99 €Kaufen / Download
Handy 3GP.3gp176x14481 MB4,99 €Kaufen / Download

Vorschau